Geschichtliches

Gerhard Gräzer | 02.01.2009
Dokumente:

Die Väter unseres Vereins haben früh erkannt, dass das vor dem 2. Weltkrieg bei uns aufgekommene Kleinkaliberschiessen weit mehr ist, als das damals oft belächelte, billige „Chäpselischüsse“, nämlich eine hervorragende Möglichkeit das sportliche Schiessen vertiefter zu erlernen und intensiver zu betreiben, als dies auf die 300m-Distanz möglich war. Zu diesem Zwecke entschlossen sie sich, am 11. Oktober 1947 eine eigene Sektion zu gründen.


In harter Fronarbeit wurde auf Zusehen hin in der Kantonskiesgrube „Lindenbühl“ die 1. KK-Anlage mit 10 Zugscheiben (von Hand gezeigt, ähnlich den damaligen 300m-Anlagen) gebaut.

1962 musste diese Anlage aufgegeben werden, da der Kanton infolge Strassenbaus durch Hegnau die Grube für den Bauschutt benötigte.

Wieder in Frondienst, jetzt am heutigen Standort „Dürrenbach“, wurde eine neue, modernere Anlage mit 12 Laufscheiben erbaut.

Besondere Verdienste um diesen Bau haben unser verstorbener Ehrenpräsident Otto Volz (1919) und das Ehrenmitglied Heinrich Weilenmann (1906). Nur Dank dem zinsfreien Darlehen von 13'000.-, das uns Heiri für den Landkauf (Fr. 5.- pro m2) zur Verfügung stellte und dank des unermüdlichen Einsatzes von Otto, als Leiter und Motor der Frondienstarbeiten, wurde dieser Bau möglich.

Trotz der durch die Vereinsmitglieder geleisteten 6375 Frondienststunden wies die Bauabrechnung einen Aufwand von Fr. 53'500.- (inkl. Bauland) aus. Nach Abzug von Fr. 21'000.- Subventionen (Sport-Toto) blieb eine Nettobelastung von Fr. 32'500.-. Neben den Unterhalts- und Betriebskosten waren diese Kosten für den Verein eine allzu grosse Last. Deshalb wurde an die politische Gemeinde Volketswil ein Gesuch gestellt um Gewährung eines zinslosen Darlehens von Fr. 25'000.-. Dieses Darlehen wurde an der Gemeindeversammlung vom 13.7.64 gesprochen mit der Bedingung, dass der Gemeinde Volketswil das Recht zustehe, die bestehende Anlage um einen Pistolenstand zu erweitern und ein Vorkaufsrecht der Gemeinde in das Grundbuch einzutragen.

Am 18.4.72 erwarb die Gemeinde mit öffentlich beurkundetem Kaufvertrag die Schiessanlage und baute diese auf 16 kombinierte, elektrische Laufscheiben aus.

Diese wurden am 24.1.73 den Sportschützen und den im Jahr 1973 gegründeten Pistolenschützen Hegnau zur Benutzung übergeben.

Die heutige Anlage, auf die wir stolz sind, wurde 1997 renoviert und gleichzeitig für das Pistolenschiessen auf die 25m-Distanz ausgebaut.

Im Frühjahr 2007 konnten dank der finanziellen Unterstützung durch die Gemeinde Volketswil und durch die tatkräftige Mithilfe von Vereinsmitgliedern 10 moderne elektronische Trefferanzeigen SIUS-ASCOR SA 931 eingebaut werden.

Kalender

29. Juni 2024
SSV GM-Final Elite
30. Juni 2024
SSV GM-Final Nachwuchs
05. Juli 2024
Dorffest Volketswil
09. Aug. 2024
KMM Final
23. Aug. 2024
SSV Vereinswettschiessen
mehr

Unsere Inserenten

Das Familien-Einkaufszentrum – 53 Fachgeschäfte

Das Familien-Einkaufszentrum – 53 Fachgeschäfte
an der Industriestrasse in Volketswil Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9-20 Uhr / Sa. 9-18 Uhr
www.volkiland.ch

Roland Studer AG – Bedachungen, Bauspenglerei

Roland Studer AG – Bedachungen, Bauspenglerei
Geissbühlstrasse 7 – 8604 Volketswil Tel. 044 908 66 00 – Fax 044 908 66 01
www.roland-studer.ch

CW Treuhand GmbH. – für alle Treuhandgeschäfte

CW Treuhand GmbH. – für alle Treuhandgeschäfte
Bahnstrasse 18 – 8603 Schwerzenbach Tel. 044 887 22 55 – Fax 044 887 22 56
www.cw-treuhand.ch